04.03.2014

Anpflanzzeit für Rosen

Auch das Anpflanzen neuer Rosen kann jetzt bei entsprechender Witterung bereits erfolgen. So können die Wurzeln noch vor Beginn der Hauptwachstumszeit einwachsen.
Rosen sind weltweit eine der beliebtesten und meistkultivierten Blumen. Sie unterscheiden sich im Wesentlichen in sommergrüne, selten immergrüne Sträucher, Wildrosen und Kulturrosen.

Ob als Bodendecker oder auch Kletterpflanze, Rosen sind in jedem Garten eine wahre Augenweide.

Heute sind Rosen allerorts ansässig, denn sie sind bemerkenswert anpassungsfähig und gedeihen, je nach Sorte, unter den verschiedensten Klima- und Witterungsbedingungen.
Die “Königin der Blumen” zeigt sich in einer erstaunlichen Vielfalt an Formen, Größen und Farben, was reichhaltige Verwendungsmöglichkeiten zulässt.

Hinzu kommt das anregende, und ebenso mannigfaltige Rosenaroma, eine Duftnote die von verführerisch-sinnlich bis säuerlich-würzig reichen kann.

Gartenrosen sind in der Regel sehr langlebig, deshalb sollte man ihren Standort mit Bedacht wählen. Jede Rose, der man einmal einen geeigneten Platz gegeben hat, wird dort über Jahre, vielleicht sogar über Generationen blühen. Auch wenn Rosen robuste Pflanzen sind, so gedeihen sie nicht an zugigen Plätzen, besonders wenn diese recht trocken und schattig sind. Rosen wurzeln recht tief und benötigen daher auch kein dauerndes Wässern.