18.07.2008

Baumschule erweitert



Seit 1904 werden bei Ernst Ramcke Baumschulen Forst- und Landschaftsgehölze produziert. Aber 15 Millionen Pflanzen wurden bereits in den sechziger Jahren jahrlich kultiviert und europaweit vermarktet. Ob bundesdeutsche Autobahn oder schwedischer Wald  die Pflanzen aus dem Baumschulbetrieb sind oft weit gereist und auch heute noch gegenwärtig. Während der Veränderung der Märkte in den 90er Jahren stand für Torben Ramcke fest ein eigenständiges Handelsunternehmen zu gründen. Als Millenium-Kind wurde im Jahr 2000 TERRA-Pflanzenhandel geboren und übernahm fortan selbstständig die Vermarktung von Gehölzen aus der Region Pinneberg, dem größten zusammenhängenden Baumschulgebiet der Welt.

Durch das erfreuliche Wachstum des jungen Unternehmens erfolgte im Frühjahr 2008 die Übernahme des Baumschulbetriebes, der mittlerweile zum größten Teil seine Produktion über den Handelsbetrieb vermarktet. Eine Produktion nach speziellen Kundenwünschen hat somit, seitdem höchste Priorität. Das Unternehmen bietet sich vor allem durch die Spezialisierung auf versandhandelsoptimierte Gehölze an, die durch Art und Güte optimal auf die Versendung mit Palette oder Paket ausgerichtet sind.