24.09.2013

Beliebtester Obstzögling

Kaum eine Obstsorte ist so populär wie der Apfel. Er ist mit Abstand der beliebteste Obstzögling hiesiger Hausgärten.

Der Apfelbaum erfreut nicht nur durch seine im Frühjahr weißrosa leuchtende und teils duftende Blütenpracht sondern schenkt uns bei guter Pflege auch viele schmackhafte Früchte. Er ist vielseitig einsetzbar und lässt sich einfach anpflanzen. Es gibt ihn als Hochstamm, Halbstamm, Busch und Säule.

Grundsätzlich können auf jedem Grundstück Apfelbäume gesetzt werden, selbst wenn keine umfangreichen Flächen zur Verfügung stehen. Der Apfelbaum eignet sich als Hochstamm beispielweise hervorragend für die Streuobstwiese und den Hausgarten, als Halbstamm für Kleingärten und als Säulenbaum bzw. Obststrauch für Kleingärten, Terrassen und auch Balkone. Die Strauchform bietet die ideale Voraussetzung für die Formung von Palmetten, Spalieren und Obsthecken. Sie benötigen wenig Platz und ermöglichen den Anbau verschiedenster Sorten.

Gepflanzt werden junge Apfelbäume im Herbst. Zuvor ist es jedoch ratsam beschädigte Wurzeln zu entfernen und die Erde gründlich aufzulockern.

Wer später Äpfel selber ernten möchte, benötigt einen Befruchter für den gepflanzten Apfelbaum mit gleicher Blütezeit. Fehlt der Platz für einen zweiten Baum, kann ein kleinerer Zierapfelbaum diese Aufgabe übernehmen.