24.03.2015

Blühen die Forsythien können die Rosen geschnitten werden

Natürlich gilt diese Gartenweisheit nur für die öfter blühenden Beet- und Edelrosen. Die nur einmal blühenden Rosen sollten nur leicht und vorsichtig ausgelichtet werden. Vor dem kräftigen Rückschnitt entfernt man noch alle erfrorenen, kranken und schwachen Triebe. Erst dann schneidet man die kräftigen und gesunden Triebe bis auf drei bis fünf Knospen zurück. Der kräftige Rückschnitt im März verhilft der Pflanze, in der kommenden Gartensaison, zu einer umso üppigeren Blütezeit.