18.03.2014

Der Gemüsegarten im März

Mit der Arbeit auf den Beeten darf bereits begonnen werden, sobald der Boden einigermaßen abgetrocknet ist. Vorerst ist es jedoch ratsam den Standort, gemessen an den Bedürfnissen des zu pflanzenden Gemüsesortiments, zu bestimmen. Die meisten Gemüsesorten benötigen einen windgeschützten und hellen Standort.

Aber ebenso wichtig ist auch ein nährstoffreicher Boden. Denn je lockerer und luftiger der Boden ist, umso rascher erwärmt sich die Erde und die Samen beginnen deutlich schneller zu keimen. Die ersten Vorbereitungen für eine gute Bodenbeschaffenheit sind daher:

• Boden umgraben und lockern

• pro Quadratmeter circa 2-3 Liter reifen Kompost mit der Harke einarbeiten

Bei günstigen klimatischen Bedingungen können dann bereits Gemüsesorten wie Spinat, Zwiebeln, Kohlrabi, Kopfsalat, Mangold, Rettich, Radischen, Melde, Sauerampfer, Karotten und Dicke Bohnen ins Freiland ausgesät werden.