26.02.2015

Düngen mit dem Kaffeesatz

Stickstoff, Phosphor und Kalium eignen sich hervorragend dafür den pH-Wert des Bodens zu senken. Und wer hätte gedacht, dass der haushaltsüblich anfallende Kaffeesatz all diese Stoffe enthält und somit für einige Pflanzen wie zum Beispiel Azaleen und Rhododendren ein ideales Düngemittel ist!

Den Boden jetzt jedoch gleich eimerweise Kaffeesatz zuzuführen ist allerdings nicht empfehlenswert, weil sich dadurch zunehmend Zink und Kupfer im Gartenboden anreichern können. Diese Stoffe haben einen  negativen Einfluss auf die Mikroorganismen im Boden. Daher ist beim Düngen mit dem Kaffeesatz unbedingt darauf zu achten, dass lediglich eine überschaubare und haushaltsübliche Menge eingesetzt wird!