15.10.2013

Gartenpflege im Oktober

Die aufsehenerregende Herbstzeit wartet auf mit viel Farbe und zeigt uns ein letztes Aufglimmen der Pflanzen vor ihrem bevorstehenden Winterschlaf. Der Herbstwind weht nun das Laub von den Bäumen und Beete, wie auch Rasenflächen müssen davon befreit werden, damit es keine Kahlstellen gibt.

Grundsätzlich ist jede Laubart kompostierbar. Durch Aufschichten mit etwas halbverrottetem Kompost oder Abdecken mit Gartenerde lässt sich der Verrottungsvorgang beschleunigen. Werden die Blätter anschließend als Mulchschicht auf Baumscheiben verteilt, schützen sie den empfindlichen Wurzelbereich vor starken Frösten.
Im Zuge der herbstlichen Gartenpflege ist es zudem ratsam Bäume und Sträucher großzügig zurückzuschneiden, um sie auf das kommende Jahr vorzubereiten. Entfernen Sie dazu alte und kranke Zweige. Auch die Hecken bedürfen nun eines neuen Formschnittes