28.10.2013

Gewürze & Kräuter: Geschmackliche Raffinesse und Heilmittel

Da wir nicht alljährlich auf frische Kräuter und Gewürze aus dem Garten zurückgreifen können, lohnt es sich im Winter einen kleinen Kräuter-Mix verschiedener Kräuterarten auf der Fensterbank zu halten und bei Bedarf frisch zu ernten.

Eine weitere Möglichkeit ist das Konservieren von Kräutern, verarbeitet zu Öl und Pesto wie auch getrocknet (vllt. als Würzmischung oder Tee) oder tiefgefroren. Generell gilt, dass Kräuter auch im eingefrorenen Zustand im Lauf der Zeit an Inhaltsstoffen verlieren. Deshalb empfiehlt es sich, immer nur den Vorrat für einen Winter einzufrosten.

Gewürze und auch Kräuter werden seit jeher als geschmackliche Raffinesse und ebenso als Heilmittel bei Krankheiten eingesetzt, um dem Essen seine individuelle Note zu verleihen und unser Wohlbefinden bzw. unsere Leistungsfähigkeit zu verbessern.
Die in den Gewürzen und Kräutern enthaltenen ätherischen Öle, Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe beeinflussen zahlreiche biologische Funktionen in unserem Körper und haben folgende positiven Auswirkungen auf unseren Organismus:

1. In erster Hinsicht wirken Kräuter und Gewürze appetitanregend (Rosmarin, Dill, Knoblauch, und Basilikum) und verdauungsfördernd (Pfeffer, Kümmel, Anis).

2. Sie schützen vor freien Radikalen, soll heißen: vor aggressiven und schädlichen Nebenprodukten des Stoffwechsels, welche unter anderem Krebs, Herz-Kreislauferkrankungen oder rheumatischen Erkrankungen auslösen können (Thymian, Rosmarin, Majoran, Kurkuma, Gewürzpaprika, Ingwer, Muskat, Pfeffer, Gewürznelke).

3. Sie regen die Bildung von Gallenflüssigkeit an und fördern die Fettverdauung (Knoblauch).

4. Kräuter und Gewürze töten Bakterien ab (Thymian, Gewürznelke, Kurkuma, Knoblauch).

5. Sie wirken entspannend, beruhigend und einschlaffördernd (Lavendel, Thymian, Kamille, Salbei und Muskat).

6. Und zu guter letzt beleben Gewürze und Kräuter auch unseren Geist (Melisse, Sanddorn und Enzian).

Also viele gute Gründe, die einen Genuß von Kräutern und Gewürzen rechtfertigen.