15.02.2012

Immergrüne Stauden und Gehölze – die Stars im Winter



In der dunklen und kalten Jahreszeit sind es vor allem die immergrünen Stauden und Gehölze, die unsere Landschaften auch im Winter noch etwas lebendig erscheinen lassen. Deswegen kann man sie auch als die heimlichen Stars im Garten bezeichnen.

Dagegen wirken die blattlosen Silhouetten mancher Laubgehölze, die unsere immergrünen Gewächse im Sommer durch ihre Farbenvielfalt in den Hintergrund verdrängten, doch eher trist und leblos.

Vor allen die grünen Begrenzungen des Gartens aus Eibe, Buchsbaum, Lorbeerkirsche oder Lebensbaum werden besonders im Winter deutlich sichtbar.
Aber auch Stauden im Beet wie Iris, Haselwurz und Christrose bereichern den Garten mit ihren grünen Blattformen, solange sie nicht unter einer Schneedecke begraben sind.
Wenn sich dann noch Raureif auf unseren immergrünen Lieblingen absetzt, verleihen sie dem Garten noch mehr Lebendigkeit und einen ganz besonderen Glanz.