06.03.2012

Ist der Boden frostfrei, dann kann gepflanzt werden!



Ist der Boden erst einmal frostfrei, sollte man die Gelegenheit beim Schopf packen und schnellstmöglich seine laubabwerfende Ziergehölze anpflanzen. Je früher dies geschieht und je länger es noch bis zum Austrieb dauert, desto besser wachsen die Pflanzen an und sie treiben auch wesentlich kräftiger aus.

Frostfreies Wetter sollte außerdem für den Auslichtungs- und den Verjüngungsschnitt an vorhandenen Gehölzen und Laubholzhecken genutzt werden.
Blütengehölze, die wie Forsythien oder Blutjohannisbeeren demnächst an vorjährigen Trieben im Laufe des Frühjahrs blühen, werden jedoch erst nach der Blüte geschnitten.

Wer so vorbereitet in die kommende Gartensaison startet hat seine ersten „Hausaufgaben“ bereits erledigt.