14.09.2014

Kompostvorbereitung für das kommende Jahr

Allgemeines Pflanzenmaterial von abgeernteten Beeten, Grasschnitt, gefallenes Laub und gehäckselter Gehölzschnitt können nun, gut miteinander vermengt, auf den Kompost gegeben werden. Der Kompostbehälter ist daher zu dieser Jahreszeit besonders gut gefüllt.

Kleine Einschränkung: Es empfiehlt sich beispielsweise an Fäulnis oder auch Feuerbrand erkrankte Pflanzen sowie Unkräuter mit Samen von dem eigenen Komposthaufen fernzuhalten und eher in der Biotonne zu entsorgen. Denn eine hauseigene Kompostierung kann nicht so hohe Temperaturen erreichen, wie eine große Kompostieranlage und damit die Vernichtung von Krankheitserregern bzw. von Unkräutern nicht vollends sicherstellen.

Da reifer Kompost ein sehr nährstoffhaltiger Dünger ist, sollte er im Herbst nicht mehr auf die Beete gebracht, sondern vielmehr jetzt umgesetzt werden und bis zum Frühjahr im Halbschatten lagern.