15.03.2012

Krokusse, die schönen Frühlingsgesandten



Mit dem Erblühen der Krokusse verabschiedet sich der Winter und der Frühling kündigt sich langsam an. So läuten die bereits blühenden Schneeglöckchen das Ende des Winters ein und die aufstrebenden Krokussorten vermitteln den ersten Eindruck des nahenden Frühlings.

Die in Deutschland weit verbreitetsten Krokussorten sind unter anderem Crocus Chrysanthus, Goldkrokus, Elfenkrokus, Crocus etruscus, Crocus tomansinianus, Ruby Giant, Whitewell Purble, Crocus susianus, Crocus flavus und Crocus sieberi. Krokusknollen sind durchaus erschwinglich, so dass man sie auch in großer Anzahl kaufen und großzügig anpflanzen kann.
Krokusse lieben sonnige und warme Plätze, Daher ist es empfehlenswert sie an entsprechend sonnigen Steingärten, möglichst vor größeren Steinen oder einer kleinen Mauern einzupflanzen.

Das Erscheinen der Krokusse gibt im Garten eine gewisse Signalwirkung vor. Ab diesem Zeitpunkt hat man den Eindruck, dass die Natur aus ihrem Winterschlaf erwacht ist und man fängt langsam an mehr und mehr Zeit im Garten zu verbringen.
Vielleicht ruft es ja bei so manchem Pflanzenliebhaber auch schon die ersten „Frühlingsgefühle“ hervor.