20.11.2014

So leuchtet der Weihnachtsstern lang und schön

Der Weihnachtsstern gehört in diesen Tagen sicherlich zu den dekorativsten Zimmerpflanzen überhaupt.

Kein Wunder da im November seine Hauptblütezeit angefangen hat und sie auch noch bis Februar andauert. Damit die Freude an dieser Pflanze so lange wie möglich anhält, sollte jedoch Folgendes beachtet werden:

Zu vieles Gießen ist der häufigste Fehler. Weihnachtssterne stammen ursprünglich aus heißen und tropischen Regionen. Sie haben daher die Fähigkeit entwickelt Wasser für einige Tage zu speichern. Es empfiehlt sich aus diesem Grund die Pflanze einmal kräftig zu wässern und sie anschließend ein paar Tage davon zehren zu lassen.

Staunässe und trockene Heizungsluft sollten unbedingt vermieden werden, da Weihnachtssterne diese überhaupt nicht vertragen. Der ideale Standort für den sonnenhungrigen Weihnachtsstern ist eine Fensterbank mit Südausrichtung.

Besonders gut geht es der Pflanze, wenn man dem Gießwasser alle zwei Wochen ein wenig flüssigen Topfpflanzendünger hinzufügt.