13.10.2017

TERRA-Top5-Tipps zum Winter (3/5): Verwendung des Grünschnitts


Hallo Gartenfreund,

heute erreicht dich der dritte Teil unser TERRA-Top5-Tipps zur Wintervorbereitung deines Gartens.

Diesmal befassen wir uns mit der Frage der richtigen Verwendung des während der Rasenpflege und des Herbstschnitts der Pflanzen angefallenen Grünschnitts.


Verwendung des Grünschnitts: Sorgfältige Vorprüfung.


Zunächst gilt es, die Schnittabfälle zu sondieren und festzustellen, ob und in welchem Umfang die Pflanzenreste von Schädlingen und Krankheiten befallen sind. Solltest du auf einen derartigen Befall treffen: Entferne die betroffenen Schnittreste gründlich aus deinem Garten und entsorge sie als (Bio-) Abfall. So stellst du sicher, dass sich die Kontamination nicht ausbreitet.

Was übrig ist, wird geprüft: Sind die Pflanzenreste nicht, wenig oder stark verholzt?

Nicht verholzte Pflanzenreste wie Laub und Gräser etwa lassen sich problemlos kompostieren. „Weiche“, wenig verholzte Pflanzenteile, so etwa die Schnittreste der Stauden, sollten mit einer Gartenschere etwas zerkleinert werden, bevor man sie kompostiert, um zu gewährleisten, dass sie sich zügig zersetzen. Wir empfehlen, den Kompost bei der Gelegenheit umzusetzen, also den Haufen von innen nach außen umzuschichten. So führst du ihm vor Wintereinbruch noch einmal Sauerstoff zu und befeuerst den Verrottungsprozess.

Anders gestaltet es sich mit Geäst von Bäumen und Sträuchern: Die häufig stark verholzten Schnittreste lässt sich nur bedingt mit einfachem Gartenwerkzeug zerkleinern. Hier raten wir zu einem Häcksler. Das dabei anfallende Häckselgut ist meist zu grob für den Kompost und rottet zu langsam. Deshalb empfehlen wir, es als Mulch zu verwenden und damit die Wurzeln empfindlicher Pflanzen abzudecken. Damit lassen sich Frostschäden vermeiden, sprießendem Unkraut vorbeugen und, ähnlich dem Kompostieren, die wichtigen Mikroorganismen des Schnittguts dem Boden wieder zuführen.

Informationen und Tipps zur optimalen Anlage eines Komposts findest du beim TERRA-Pflanzendoktor: Ratgeber - Kompost.