23.02.2014

Vogelvielfalt ist ein Indiz für einen intakten, natürlichen Lebensraum

Vögel gehören zum urspürnglichen, unaffektierten Naturbild eines jeden Wald- und Wiesen sowie Balkon-, Terrassen- und Gartenbildes. Sind unsere gefiederten Mitbewohner artenreich vertreten, so ist dies stets ein Indiz für einen intakten, natürlichen Lebensraum.

Aus gärtnerischer Sicht sind uns die insektenvertilgenden Vögel hier am liebsten.
Vielen Vogelfreunden ist es zudem ein großes Anliegen die heimischen und oftmals auch bedrohten Vogelarten durch Fütterung und Winterschutz über die Frostperioden zu begleiten.

Einen wichtigen Beitrag zum aktiven Vogelschutz in der heimischen Landschafts- und Gartenkultur leisten hierbei die Vogelhäuser, welche den gefiederten Gästen als Nisthilfe und auch als Futterstelle dienen.

Damit die Vögel jedoch nicht von ungebetenen, verirrten Gästen überrascht werden, sollte man bei dem Aufstellen der Vogelhäuser und Nistkästen stets darauf achten, dass diese nicht zu niedrig angebracht und der heimischen Vogelart in einer artengerechten Größe und Beschaffenheit angepasst sind.