17.11.2013

Was blüht jetzt und trägt Früchte?

Herbst- und Winterblüher sind oftmals robuster und pflegeleichter als typische Sommerblüher. Im November/Dezember blühende und fruchtende Pflanzen sind zu dieser Jahreszeit ein besonders imposanter Anziehungspunkt.

Auffallend in ihrer Erscheinung sind vor allem Beerensträucher, wie Schneebeere und Liebesperlenstrauch. In Kombination mit Schnee oder Rauhreif sind auch Gräser wie Pampasgras oder Chinaschilf eine Augenweide.

Bäume und Sträucher wie Ginkgobaum, Winterheide und Ilex aber auch Duftheckenkirsche und Winterjasmin sind typische Herbstblüher ähnlich den Klettergewächsen Wilder Wein, Efeu und Knöterich. Sie werten den Garten  gerade jetzt geschmackvoll auf.

Christrosen, Winterduftschneeball und Ringelblumen sowie Astern, Steinkraut oder auch Herbstanemonen erfreuen in herbstlicher Atmosphäre ebenfalls mit einer warmen und teils bis in die Winterzeit anhaltenden Blütenpracht.
Es zeigt sich also, selbst zu dieser kalten Jahreszeit kann man sich noch an so manch prächtigen Pflanzenschönheiten erfreuen.