Wer viele verschiedene Gehölze, Stauden und Blumenzwiebeln im Garten anpflanzt schafft damit ein sehr abwechslungsreiches Biotop, das aufgrund seiner hohen Artenvielfalt auch gut für die Tierwelt ist.
Heckenpflanzen zum Beispiel bieten heimischen...

Weiterlesen

Einzeln stehende Ziersträucher sollten im Herbst nicht, wie es bei Heckenpflanzen üblich ist, radikal zurückgeschnitten werden. Die im Frühjahr austreibenden Zweige werden dadurch unnötigerweise entfernt und auch eine angestrebte Verjüngung des...

Weiterlesen

Nadelgehölze behalten im Sommer wie im Winter ihre Form und Farbe und erweisen sich als äußerst formbare Elemente in der Gartengestaltung.
Koniferen sind farblich sehr breit aufgestellte Nadelgehölze, von denen manche silbern oder auch goldgelb...

Weiterlesen



Die Tage werden kürzer und das Laub färbt sich bunt. Die beeindruckende Leuchtkraft der Herbstfarben vieler Gartengehölze gehört mit Sicherheit zu den Höhepunkten des Gartenjahres.

Jetzt erstrahlt es wieder in unseren Gärten – das dekorative...

Weiterlesen



Spätestens nach der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit merken wir alle sehr deutlich, dass die Sonnenscheindauer pro Tag immer kürzer wird.
Ab jetzt heißt es sich im Ziergarten zu beeilen und jeden trockenen Tag für die noch ausstehenden...

Weiterlesen



Hält im Garten langsam der Herbst Einzug, können wir uns glücklich schätzen, wenn wir im Frühjahr Herbstanemonen angepflanzt haben.
Diese robusten Schönheiten, die in Weiß, Rosa oder Purpurrot blühen, setzen im Herbst herrliche Farbakzente.
Ihre...

Weiterlesen



Zwiebel- und Knollenpflanzen haben unterschiedliche Blütezeiten und können uns bei einer zeitlich aufeinander abgestimmten Pflanzzeit, fast das ganze Jahr mit ihren Blüten verzaubern.

Zwiebel- und Knollenpflanzen, wie zum Beispiel Krokus, Narzisse und...

Weiterlesen



Wenn sich im November das Ende des Gartenjahres abzeichnet, fängt man im Obstgarten mit der Neupflanzung vieler Obstgehölze an. Brombeeren, Stachel- und Johannesbeeren, Äpfel, Birnen, Süß- und Sauerkirschen, sämtliche Pflaumenarten sowie Quitten...

Weiterlesen



Wer seinen Gartenboden im Herbst umgraben möchte, sollte dies nur mit Rücksicht auf die Bodenbeschaffenheit tun.
Bei sandigen Böden reicht es völlig aus, die Erde mit der Harke oder dem Sauzahn leicht aufzulockern.
Die schweren tonigen Böden sollten...

Weiterlesen

Der Name Aster kommt aus dem griechischen und bezieht sich auf die schönen Blütensterne dieser Stauden. In alten Gartenbüchern werden die Astern deshalb auch manchmal Sternblumen genannt und als solche beschrieben.
Astern haben den großen Vorteil,...

Weiterlesen