Pflanzendoktor

Wie schneide ich meinen Obstbaum und mein Beerenobst ?

Eine Frage zu Obstgehölze & Beeren am: 19.11.2014

1. Obststräucher und -bäume benötigen einen regelmäßigen Schnitt um einen guten Ernteertrag zu gewährleisten. In der Regel erfolgt der Schnitt im Winter (Äpfel, Birnen, Quitten, Weintrauben, Stachel-, Johannis-, Heidelbeeren), bei Steinobst (Kirschen, Pflaumen, Pfirsiche, Nektarinen) im Sommer. Soll der Baum eine Kunstform erhalten, muß auch ein Sommerschnitt erfolgen, dieser kann auch bei Wein und Johannisbeeren zu einem besseren Fruchtansatz erfolgen.

 

Für Obstbäume gilt:

 

Es sollte darauf geachtet werden, daß nicht zu wenig oder zu viel geschnitten wird. Bei zu schwachem Schnitt entwickelt sich eine zu dichte Krone, bei zu starkem wird der Baum zu viele vegetative Zweige entwickeln. Der gerade, glatte Schnitt sollte immer über einer gesunden Knospe erfolgen. Soll ein Trieb oder Ast ganz entfernt werden, ist es sehr wichtig, daß ein Ausreißen an der Borke verhindert wird. Waagerechte Trieb tragen das meiste Obst.

 

Für Beerenobst gilt:

 

Nach der Ernte werden bei Brom- und Heidelbeeren die alten Ruten bis zum Boden zurück geschnitten und die neuen am Spalier festgebunden. Stachel-, Johannis-, Josta- und Heidelbeeren tragen am vorjährigen Holz. Deshalb sollten nur schwache, sich kreuzende oder störende Triebe entfernt werden.

2. Wie muß ich Obstgehölze schneiden?

Gedüngt werden sollte im Vorfrühling mit ausgewogenem Dünger (Obst- und Beerendünger). Aber nicht zuviel, da die Pflanze sonst stark wächst und wenig Früchte trägt. Die Nährstoffe sollten bei Bäumen soweit verteilt werden, wie das Astwerk reicht. Bei Beerenobst wird der Dünger 40-60 cm um die Pflanze verteilt.

3. Was muß ich sonst noch beachten?

Bei anhaltender Trockenheit sollten Obstpflanzen 1-2 mal pro Woche gegossen werden. Der Wurzelballen muß gut durchfeuchtet sein und kann als Verdunstungsschutz mit einer Mulchschicht bedeckt werden.

 

Bei angebundenen Gehölzen sollte das Band öfter überprüft werden. Es darf nicht zu eng am Baum sitzen und sollte dann erneuert werden. Oft müssen auch Äste abgestützt werden, an denen reichlich Obst hängt, da diese sonst abbrechen könnten. Entweder bauen Sie eine Gabelstütze oder die Zweige werden mit einer Schnur am Stamm oder stärkeren Ästen festgebunden.

4. Kann ich Obstpflanzen auch in Töpfe setzen?

Dies ist gut möglich und wird bei vielen kleinen Obstgehölzen (z.B. Pfirsich, Säulenobst) gerne gemacht, allerdings brauchen diese Pflanzen etwas mehr Aufmerksamkeit. Bei Trockenheit sollte alle 1-2 Tage gegossen werden. Die Pflanzen sollten jedes Jahr umgetopft werden. In den Sommermonaten hilft eine Mulchschicht gegen zu starkes austrocknen.


zurück