Schattengrün Dickmännchen

Das immergrüne Schattengrün bezaubert insbesondere in schattigen bis halbschattigen Lagen mit einem farbenfrohen und kontrastreich umschmeichelnden Schauspiel aus Blatt- und Blütenschmuck. Pachysandra, Dickmännchen sind beliebte immergrüne bodendeckende Stauden für den schattigeren Gartenbereich oder zur Grabbepflanzung. Durch ihren dichten Wuchs lassen sie kaum Unkraut durchkommen.

4 Artikel

pro Seite

Bewertungen

Schattengrün Compacta
Die Pflanzen waren sehr gesund. Außerdem sehr groß. So konnte man jede Pflanze noch 1- 2 mal teilen. Hatte also mehr zum einpflanzen.
vom 12.09.2016
Schattengrün Compacta
Viele gesunde Wurzeln. Alles Ok.
vom 12.09.2016
SchattengrünDickmännchen
Alles bestens
vom 12.09.2016
Schattengrün Green Carpet
Verlief alles super von der Bestellung und netten Beratung bis hin zur Lieferung von toll aussehenden Pflanzen. Bin rundum zufrieden und kann Terra nur weiter empfehlen
vom 04.03.2015
Schattengrün Dickmännchen 4.8/ 5 bei 4 Bewertungen

Dickmännchen Pachysandra

Pachysandra Terminalis, auch bezeichnet als Ysander, Dickmännchen oder Dickanthere, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Buchsbaumgewächse. Ein namhafter und äußerst beliebter Bodendecker, dessen Ursprung in den Wäldern Ostasiens zu finden ist.

Der Pachysandra wächst aufrecht oder kriechend als immergrüner Halbstrauch. Sie gilt als schwachwüchsige Pflanze mit einer generellen Wuchshöhe von 15 Zentimetern und einer maximalen Wuchshöhe von etwa 30 Zentimetern. Diese Pflanze trägt ihre ovalen, ledrigen Blätter das ganze Jahr über. Ihre zarten weißen Blüten erscheinen von April bis Juni in aufrechten Ähren.

Pachysandra terminalis bildet auf halbschattigen und schattigen Standorten und auf fast allen Böden einen dichten, ebenen Bewuchs. Aus diesem Grund ist sie bereits seit vielen Jahren in ganz Europa, in Parks und Gärten als Bodenbegrüner zu finden. Das anspruchslose und überaus schattenverträgliche Dickmännchen breitet sich durch unterirdische Ausläufer recht schnell aus. Dem Wurzeldruck von Bäumen und Sträuchern hält Pachysandra gut stand, so dass die Art bestens zur Unterpflanzung von hohen Sträuchern und Bäumen geeignet ist. Durch ihren dichten Wuchs lässt sie kaum Unkraut durchkommen. Zusätzlich wird der Boden vor Erosion und Austrocknung geschützt. Daher ist die pflegeleichte Pachysandra auch ideal für Böschungen, Steingärten, Einfassungen oder andere schwer zugängliche Bereiche im Garten.

Schattengrün Dickmännchen

Dickmännchen sind Buchsbaumgewächse und stammen ursprünglich aus den Laubwäldern Asiens, und Nordamerikas. In Garten- und Parkanlagen sind sie zu einem der beliebtesten Bodendecker sowohl für sonnige  als auch für schattige Standorte geworden und gelten als eine der vertretbarsten und pflegeleichtesten Pflanzen.

Diese niedrigen Halbsträucher wachsen aufrecht kriechend, etwa 10 bis 20 Zentimeter, bilden dichte immergrüne Teppiche und unterdrücken zusätzlich das Unkraut. Von April bis Mai, teils auch in den folgenden Herbstmonaten, präsentieren Dickmännchen einen Blütenzauber aus reinweißen, aufrechten Blütenähren.

Das Schattengrün ist bekannt für seine gute Gesundheit und seine Anspruchslosigkeit gegenüber Boden und Standort. Es bevorzugt allerdings schattige oder halbschattige Lagen und  lockere, humose, mäßig trockene Böden.

Da diese entzückenden Zierpflanzen den Wurzeldruck größerer Bäume gut ertragen und irregulär auch perfekt als „Laubschlucker“ dienlich sind, eignen sie sich besonders zur Unterpflanzung von Gehölzen.

Dickmännchen sind frosthart, sehr anpassungsfähig und  absolut schnittverträglich - allerdings werden Schnittmaßnahmen nur selten von Nöten sein.