Immergrüne Bodendecker

Bodendecker sind sehr genügsame und dankbare Flächenbegrüner nicht nur in schattigen Bereichen unter Gehölzen, sondern auch auf größeren Rabatten oder in Einfassungen ganzjährig Farbe schenken.

Artikel 1 bis 24 von insgesamt 37

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2

Raster  Liste 

Aufsteigende Sortierung einstellen

Artikel 1 bis 24 von insgesamt 37

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2

Raster  Liste 

Aufsteigende Sortierung einstellen

Immergrüne Bodendecker

Rund ums Jahr bilden die immergrünen Bodendecker, aus Stauden und Zwerggehölzen, eine dichte, formschöne Pflanzendecke, die zumeist großflächig oder in Gruppen gepflanzt, ein farbenfreundliches, strukturiertes Landschaftsbild abgeben.

Vorteil dieser Bepflanzung ist der geringe Pflegeaufwand, da die starkwachsenden Bodendecker häufig keine Unkrautbildung zulassen, für eine ausreichende Feuchtigkeit und Lockerung der Erde sorgen und darüber hinaus das Bodenleben fördern.  Ferner beschatten sie den Boden und schützen ihn vor starken Temperaturschwankungen und Erosionen.

Der beste Zeitpunkt für die Pflanzung von Bodendeckern ist der Spätsommer. Sie haben so bis zum Wintereinbruch noch genügend Zeit zum Anwurzeln. An Boden und Standort werden nur geringe Ansprüche gestellt. Sie kommen sowohl mit sonnigen als auch schattigen Lagen und  teils Bodenfrost gut zurecht.