Formgehölze

Mit Formgehölzen lassen sich langlebige Willkommensgrüße für Ihre Gäste und Kunden zaubern. Klare Formen und Strukturen setzen ebenso klare Akzente für Gradlinigkeit und Treue im Umgang miteinander. Formgehoelze als Kugel und Kegel

4 Artikel

pro Seite

Bewertungen

Buchsbaum Kugel
Ziemlich klein, kleiner als erwartet. Qualität super.
vom 12.09.2016
Formgehölze 4.0/ 5 bei 1 Bewertungen

Formgehölze in der Gartengestaltung

Mittlerweile werden von vielen Landschafts- und Gartenarchitekten Formengehölze zur Gestaltung eingesetzt, denn mit keinem anderen Gehölz lassen sich so eindrucksvoll Akzente setzen.

Formgehölze werden Gehölze genannt die, oft immergrün, einen langsamen und kompakten Wuchs haben und sich sehr gut durch Schnittmaßnahmen in eine gewünschte Form bringen lassen. Formgehölze lassen sich meist sehr gut mit einer manuellen oder elektrischen Heckenschere schneiden und halten, durch einen normalerweise sehr geringen Zuwachs, die Form.

Die klassischen Formgehölze werden dabei immer öfter mit naturnahen Bäumen kombiniert. Unter Formgehölzen versteht man Säulen- oder Kastenformen, Spaliere, Dachformen oder Bonsaiformen. Die gradlinigen Formgehölze setzen symbolisierende, formgetreue Linien, die sowohl frei wachsend als auch in Gruppen kombinierbar sind.