Efeu

Efeu ist eine sehr gut schnittverträgliche Pflanze, die sich hervorragend für die Floristik eignet und auch für das kleine Arangement zu Hause. Ein frischer Efeutrieb kann ohne viel Aufwand je nach Belieben in die gewünschte Form gebracht werden. Die großen Efeublätter sind auch in einem Gesteck schön anzusehen. Efeu gibt es in verschieden Sorten diese weisen dann auch unterschiedliche Färbungen der Blätter auf, von hellgrün, bis zu einem satten dunkelgrün bis hin zu einem zweifarbigem ballt in weiß-grün oder gelb-grün. Auch die Fruchtstände der Efeupflanze sind ein wahrer Hingucker die grün bis fast schwarzen Beeren sind doldenförmig an der Pflanze zu finden.

Artikel 1 bis 12 von 13 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2

Bewertungen

Gelbbunter Efeu
Von der Bestellung bis zur Lieferung hat alles gut geklappt. Der Efeu klettert schon fleißig und ich bin begeistert von seiner tollen färbung
vom 05.03.2015
Hedera colchica Arborescens Kaukasus-Efeu 60-100 cm
Die Pflanze kam in bester Verfassung bei mir an und ist gut angewachsen.
vom 19.06.2009
Efeu 4.0/ 5 bei 2 Bewertungen

Efeu - eine anspruchslose selbstkletternde Pflanze

Das Efeu ist eine überaus langlebige, schnittverträgliche und ganzjährig grünende Rankpflanze, die als unverwüstlich und extrem anpassungsfähig gilt. Diese Kletterpflanze eignet sich aufgrund ihrer beachtlichen Eigenschaften hervorragend als optisches und klimafreundliches Zierwerk in Parkanlagen, an Mauern und Felsen sowie in der Floristik für Blumengebinde und Gestecke.

Der Efeu ist eine klassische und gern genutzte Rankpflanze, die dank leistungsstarker Haftwurzeln auch glatte Flächen bis zu einer Höhe von 20 Metern erklimmen kann. Findet diese robuste Pflanzenform nichts zum Emporsteigen, so bewährt sie sich als unverwüstlicher Bodendecker, der fließend einen naturgrünen und strapazierfähigen Teppich bildet.
Efeu gibt es in verschiedenen Sorten, die sich in unterschiedlicher Farb- und Formvariation präsentieren und in Kombination miteinander auch für eine vielfarbige und formenreiche Begrünung sorgen können.

Auffällig und sehenswert sind die Blüten der Efeupflanze. Sie erscheinen von August bis Oktober in grünlichgelber Färbung und stehen in halbkugeligen Dolden. Ihre dunkelblauen Beeren reifen über den Winter und lassen sich bis in das kommende Frühjahr bewundern.

Efeu, Hedera

Heilwirkung: Die jungen Blätter des Efeus werden in der Homöopathie bei Bronchialasthma, Erkrankungen von Nasenschleimhäuten sowie bei Gallenleiden verwendet. In der Kinderheilkunde nutzt man die Pflanze bei Keuchhusten. Volksmedizinisch wird Efeu auch äußerlich verwendet, z.B. Efeuöl bei Zellulitis. In der Antike und auch im Mittelalter war der Efeu ebenfalls eine wichtige Heilpflanze bei Erkrankungen der Atemwege, aber auch der Milz und Ruhr. Außerdem bei Rheuma, Gicht, Gelbsucht und Schwerhörigkeit.

Namensherkunft: Der Namen „Efeu“ lässt unter anderem den Verweis auf das lateinische Wort „ibex“ für Steinbock, also Kletterer, zu. Der Gattungsname „Hedera“ leitet sich vom griechischen Wort „hedra“ für sitzen ab und bezieht sich damit auf die Haftwurzeln, mit denen die Pflanze Halt (Sitz) findet.

Historisches: Diese heimische Heilpflanze hatte in vielen Kulturen eine besondere Bedeutung. So gilt sie unter anderem als Symbolpflanze für Liebe, Anhänglichkeit, ewiges Leben aber auch Trauer. Im Altertum und in der Antike galt Efeu als Beigabe des Dionysos. Die alten Ägypter und Griechen weihten ihre Götter damit. Auch band man sich Efeukränze um die Stirn, um Trunkenheit abzuwenden.