Zwetschen

Die Zwetschgen sind robuste und anspruchslose Zier- und Nutzgehölze mit attraktiver Blütenpracht, leuchtender Herbstfärbung und schmackhaften, gesunden Früchten.

Artikel 1 bis 12 von 34 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Bewertungen

Pflaume The Czar
Pflanze war sehr gut verpackt und wächst schön an. freue mich auf die erste ernte
vom 05.03.2015
Pflaume Ontario
es wurden gute frische Pflanzen geliefert, Höhe wie angegeben, Preis-Leistung OK
vom 05.03.2015
Pflaume Ontario
es wurden gute frische Pflanzen geliefert, Höhe wie angegeben, Preis-Leistung OK
vom 05.03.2015
Zwetsche Jojo 100-140 cm im Topf
Die Größe und Qualität der Pflanze übertraf unsere Erwartungen. Gut verpackt, einwandfrei feucht. Nur zu empfehlen.
vom 01.11.2011
Zwetsche Hauszwetsche 100-140 cm im Topf
Die Pflanzen waren in einem sehr guten Zustand, der Versand war sehr gut abgestimmt und absolut optimal für?s Ausland
vom 19.08.2010
Zwetsche Jojo 100-140 cm im Topf
Super Planze und schnelle Lieferung. Gerne wieder und sehr zu empfehlen
vom 18.02.2009
Zwetschen 4.0/ 5 bei 6 Bewertungen

Zwetschge

Zwetschgenbäume sind eine Unterart der Pflaume und werden in Europa, Westasien, Nordamerika sowie Nord- und Südafrika als Obstbaum angebaut. Sie sind eine Pflanzengattung der Kernobstgewächse (Pyrinae) aus der Familie der Rosengewächse (Rosaceae) und erfreuen nicht nur durch ihre im Frühjahr schneeweiß leuchtende und teils duftende Blütenpracht sondern schenken uns bei guter Pflege auch viele schmackhafte, blauviolette Früchte.
Diese etwa 6, selten bis 10 Meter hohen Obstgehölze finden sich heutzutage in vielen kleinen und großen Gartenanlagen wieder. Es sind sehr dankbare, recht robuste und zudem auch noch pflegeleichte Bäume.

Bei der Größe des Obstbaumes kommt es auf die ganz eigenen Bedürfnisse und Standortmöglichkeiten an. Erhältlich sind sie als hochstämmiges, halbstämmiges bis viertelstämmiges Obstgehölz. Für den heimischen Garten bieten sich im Allgemeinen kleine bis mittlere Grundformen an.

Gepflanzt werden Zwetchgenbäume zwischen Spätherbst und Frühjahresbeginn. Die Ernte der saftigen, meist süß-sauren, äußerst delikat schmeckenden Früchte erfolgt ab dem späten Hochsommer bis in den Herbst hinein. Die Gestalt der Früchte variiert, je nach Sorte, in ihrer Größe, Form und Farbgebung.

Die Zwetschge ist ein Steinobst, zu dessen Familie die Pflaumen, Mirabellen und Renekloden gehören. Zwetschgen erfreuen sich weltweit großer Beliebtheit, denn sie stecken voller Vitamine und Mineralien. Ihr fruchtiger aromatischer Geschmack verleiht zahlreichen Speisen einen herrlich süß-säuerlichen Kick. Sie eignen sich hervorragend zum Rohverzehr und lassen sich ebenso gut backen, einfrieren und einkochen. Sie sind als Mus und Konfitüre, als Kompott und Suppe sowie als Kuchenbeilage, Trockenobst oder Obstbrand eine vielseitig einsetzbare Gaumenfreude.
Zwetschgen schmecken jedoch nicht nur lecker, sie sind auch ein nützliches Heilmittel, das vor allem die Verdauung erleichtert und gegen Appetitlosigkeit, Gicht, Leberleiden, Nierenprobleme wie auch Rheuma wirkt.

Der Zwetschgenbaum schätzt einen sonnigen und windgeschützten Standort und nach Bedarf einen jährlichen Rückschnitt im Frühjahr.