Japanische Azaleen

Japanische Azaleen sind kleinbleibende, wintergrüne Blütensträucher die mit unglaublichem Blütenreichtum, guter Winterhärte und hoher Einsatzvielfalt auftrumpfen.

Artikel 1 bis 12 von 31 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Bewertungen

Japanische Azalee Fridoline
Super
vom 12.09.2016
Japanische Azalee Fridoline
Super
vom 12.09.2016
Japanische Azalee Schneeperle
Wir hatten die Schneeperle bestellt und die wurde auch zügig auf den Weg gebracht. Leider hat der Lieferant unsere Paket nicht sonderlich gut behandelt, weshalb das Paket und die Ware zerbeult und kaputt ankam. Als wir uns bei Terra meldeten und unsere Problem schilderten, waren sie sehr freundlich und kulant und wir haben ohne probleme sofort umsonst eine neulieferung bekommen. Sowas zeichnet für mich Qualität aus!
vom 05.03.2015
Japanische Azalee Schneeperle
Wir hatten die Schneeperle bestellt und die wurde auch zügig auf den Weg gebracht. Leider hat der Lieferant unsere Paket nicht sonderlich gut behandelt, weshalb das Paket und die Ware zerbeult und kaputt ankam. Als wir uns bei Terra meldeten und unsere Problem schilderten, waren sie sehr freundlich und kulant und wir haben ohne probleme sofort umsonst eine neulieferung bekommen. Sowas zeichnet für mich Qualität aus!
vom 05.03.2015
Japanische Azaleen 4.8/ 5 bei 4 Bewertungen

Herkunft

Japanische Azaleen kommen dem Namen nach aus Japan, konkret aus Nord- und Mitteljapan. Sie werden auch als Gartenazaleen bezeichnet, was der Abgrenzung der nicht winterharten Zimmerazaleen dient.

Die japanische Azaleen sind kleinbleibende, kompakte, meist laubabwerfende Blütensträucher mit einer teils farbenprächtigen Herbstfärbung. Sie haben eine überwiegend breite, fast kissenartige Wuchsform. bis einer Maximalhöhe von 100 Zentimetern.

Zur Blütezeit, die je nach Sorte, von Anfang Mai bis Mitte Juni variiert, sind die Sträucher fast vollständig von einem dichten, farbintensiven Blütenteppich überzogen. Sie eigenen sich in den heutigen oft kleineren Gärten in vielfältiger Weise an Teichen, in Stein- und Heidegärten, auf Rabatten oder auch als Vorpflanzung vor anderen Gehölzen und in Kübeln.

Am wohlsten fühlen sich diese Zwergformen an sonnigen bis halbschattigen Standorten in der Gesellschaft von anderen Gehölzen, die den sauren Boden ebenso schätzen.
Zudem sind diese Gehölze überwiegend Flachwurzler, was gerade bei einer Pflanzung in kalkhaltigen Böden Vorteile hat.

Ein Rückschnitt ist bei dieser Rhododendron-Art nicht zwingend erforderlich - ist aber in Form eines Verjüngungs- und Auslichtungsschnitt möglich.