Erica, Calluna, Daboecia...

Erikaheide- und Callunagewächse zählen wegen ihres gleichmäßigen Wuchses, ihrer Anspruchslosigkeit und den überreichen, farbenfrohen Blüten zu den beliebtesten Gartenpflanzen. Erika, auch Heide genannt, setzt im Herbst und im Winter leuchtende Farbakzent .

1 Artikel

pro Seite

Raster  Liste 

Aufsteigende Sortierung einstellen

1 Artikel

pro Seite

Raster  Liste 

Aufsteigende Sortierung einstellen

Winterheide Erica

Erikaheide zählen wegen ihres gleichmäßigen Wuchses, ihrer Anspruchslosigkeit und den überreichen, farbenfrohen Blüten zu den beliebtesten Gartenpflanzen. Erika, auch Winterheide genannt, setzt im Herbst und im Winter leuchtende Farbakzente in Garten- und Parkanlagen. Eriken haben dünne, nadelförmige Blätter, die an den Trieben angeordnet sind. Im Herbst und Winter bestechen diese dankbaren Pflanzen mit ihren zahlreichen, glockenförmigen Blüten. Sie können einzeln oder in mehrblütigen Dolden entlang der jungen Triebe entstehen. Das Farbenspektrum der Blüten reicht von Weiß über Rosarot bis Lila. Erikagewächse bevorzugen torfhaltige, lockere Böden an sonnigen bis schattigen Standorten. Insgesamt sind die Pflanzen sehr pflegeleicht und recht bodentolerant. Durch den sehr ebenmäßigen, mattenförmigen Wuchs sind alle Sorten der Erika zur flächigen Bepflanzung in Heide-, Stein- und Naturgärten geeignet.

Erikaheide für den eigenen Garten

Eriken haben dünne, nadelförmige Blätter, die an den Trieben angeordnet sind.

Im Herbst und Winter bestechen diese dankbaren Pflanzen mit ihren zahlreichen, glockenförmigen Blüten. Sie können einzeln oder in mehrblütigen Dolden entlang der jungen Triebe entstehen. Das Farbenspektrum der Blüten reicht von Weiß über Rosarot bis Lila.

Erikagewächse bevorzugen torfhaltige, lockere Böden an sonnigen bis schattigen Standorten. Insgesamt sind die Pflanzen sehr pflegeleicht und recht bodentolerant.

Durch den sehr ebenmäßigen, mattenförmigen Wuchs sind alle Sorten der Erika zur flächigen Bepflanzung in Heide-, Stein- und Naturgärten geeignet.