Yakushimanum-Rhododendron

Die Yakushimanum Hybriden zeichnen sich durch eine besondere Winterhärte und außerordentliche Sonnentoleranz aus. Dank ihres kompakten und langsamen Wuchses sind sie zudem sehr pflegeleicht. Mit ihrem ganzjährig dekorativen Laub, ihrer reichhaltigen Blühfreudigkeit und durch die ihrer Blühphase angepassten und wechselnden Farbspiele erregt sie regelmäßig Aufsehen. Ihre niedrige Wuchsform eignet sich vor allem für kleine Gartenanlagen und Beete. Sie gedeihen ebenso gut in Kübeln auf der Terrasse und dem Balkon und lassen sich später auch einfach und problemlos in den Garten umsetzen. Mit ihrem ganzjährig dekorativen Laub, ihrer reichhaltigen Blühfreudigkeit und durch die ihrer Blühphase angepassten und wechselnden Farbspiele erregt sie regelmäßig großes Interesse.

Artikel 1 bis 12 von 25 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Bewertungen

Yaku-Rhododendron Astrid
Die Pflanze ziert unseren Vorgarten und sieht auch ohne Blüte durch ihr frisches Grün der Blaätter sehr attraktiv aus. Die Planze war gesund und robust und ist schnell angewachsen.
vom 12.09.2016
Yaku-Rhododendron 'Koichiro Wada' 15-20 cm
wunderschöner Blüher, kräftig, gesichert verpackt, schnelle Lieferung!
vom 10.06.2009
Yakushimanum-Rhododendron 4.5/ 5 bei 2 Bewertungen

Yakushimanum-Rhododendron

Die Kreuzung dieser Art wurde nach der japanischen Insel 'Yaku-Shima' benannt, dem einzigen Ort, wo die ursprüngliche Wildform wächst.
Ende der 40-iger Jahre hatte man begonnen die wilden Yakushimanum, die bekannt sind für ihren dicht gedrungen, langsamen Wuchs und eine hohe Sonnenverträglichkeit mit diversen großblumigen Hybriden, die man wegen ihrer extreme Winterhärte, Reichblütigkeit schätzte zu kreuzen, um so die Vorteile beider Gruppen zu vereinen. So entstanden die heute umgangssprachlichen 'Yakushimanum-Hybride' mit allen gewünschten Vorzügen ihrer Eltern.

Diese japanische Rhododendron-Art bietet heute außergewöhnlich viele Gestaltungsmöglichkeiten.
Dank ihrer Widerstandskraft und ihres mäßigen Wuchsverhaltens sind sie zudem sehr pflegeleicht. Ihre kompakte und niedrige Wuchsform eignet sich hervorragend für kleine Gartenanlagen, Beete und ebenso für die Kübelbepflanzung.

Die Yakushimanum Rhododendren sind mit etwas 1 Meter Wuchshöhe größtenteils kleiner als die großblumigen "normalen" Rhododendron-Hybriden. Die überreiche Blüte erscheint im Frühsommer und schmückt im kontrastreichen Zusammenspiel mit der ganzjährig dekorativen, sattgrünen Belaubung, den gesamten Zierstrauch.

Yakushimanum-Hybriden kommen besser mit einem sonnigen Standort zurecht, als die großglumigen Rhododendronhybriden. Der Standort sollte windgeschützt sein, um Austrocknung durch Wind zu verhindern. Der optimale Boden für Rhododendron ist sauer, humushaltig, kalkarm, wasser- und luftdurchlässig.