Strauchrosen

Strauchrosen lassen uns mehrmals im Jahr in den Genuss von einer blüten- und farbenreichen Rosenpracht kommen.

Artikel 1 bis 24 von insgesamt 109

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Raster  Liste 

Aufsteigende Sortierung einstellen

Artikel 1 bis 24 von insgesamt 109

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Raster  Liste 

Aufsteigende Sortierung einstellen

Strauchrosen

Die öfter blühenden Strauchrosen sind eine relativ junge Rosenklasse, die aufgrund nachhaltiger Züchtung entstanden ist. Diese Strauchrosen sind eine große Bereicherung des Rosensortimentes, da sie ab Sommerhalbjahr bis zum Beginn des Frostes in imposanter Erscheinung mehrmalig und farbenreich blühen. Mit ihrer reichen und lang anhaltenden, kaum zu konturierenden Blütenpracht bescheren sie uns somit ein beständiges, lebhaftes Gartenjahr.

Die öfterblühenden Strauchrosen gehören heute zum festen Bestandteil der Gartengestaltung. Sie eignen sich hervorragend für die Einzelstellung, Gruppen- und Heckenpflanzung. Durch ihre Farbwirkung ergänzen und verschönern sie auch im Zusammenspiel mit Stauden und anderen niedrigen Blumen ihren Garten.

Die öfterblühenden Zier-Strauchrosen bilden im Gegensatz zu anderen Rosenklassen größer dimensionierte Wuchshöhen von 1,5 bis 2 Meter aus und erscheinen in stolz-aufrechter, buschig-fügsamer Prägung.

Diese Rosenklasse ist größtenteils sehr robust und gedeiht teilweise auch mit wenig oder gar keinem Pflanzenschutz sehr gut.

Damit Strauchrosen ihre volle Größe und Schönheit entfalten können, sollte der Schnitt nicht zu stark ausfallen. Hier kann man sich auf die im Frühjahr zu entfernenden, abgestorbenen und zu dichten Triebe beschränken.

Um ihren Blütenreichtum zu fördern und den Pilzbefall zu mindern, ist ein möglichst sonniger und luftiger Standort von Vorteil.