Magnolien

Magnolie, die Königin der Gehölze, ist bekannt für ihren anmutigen Blütenzauber und ihr verschwenderisches Blütenfeuerwerk. Aber auch ihr Habitus und ihre Wuchsform offenbaren uns bizarr skulpturale oder auch graziös pyramidale Kunstwerke.

Artikel 1 bis 12 von 15 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2

Bewertungen

Tulpenmagnolie
Der Solitär - Containertopf ist eine optimale Versandvariant in den schon wärmeren Monaten (unsere Bestellung war im Juni)
vom 12.09.2016
Tulpenmagnolie
Der Solitär - Containertopf ist eine optimale Versandvariant in den schon wärmeren Monaten (unsere Bestellung war im Juni)
vom 12.09.2016
Tulpenmagnolie
kräftig wirkende Tulpenmagnolie mit versprochener Größe und schönem Wuchs. Im Gartenzentrum als „eyecatcher“ gepflanzt
vom 12.09.2016
Tulpenmagnolie
Sehr schön
vom 12.09.2016
Magnolia liliiflora Nigra Purpur-Magnolie 40-60 cm
Eine große Pflanze viel größer als beschrieben, mit vielen Blüten. Sie ist unbeschadet bei mir angekommen.
vom 10.06.2009
Magnolia liliiflora Nigra Purpur-Magnolie 40-60 cm
Heute ist die wunderschöne Magnolia liliiflora bei mir angekommen und ich bin nicht nur mit der Qualität der Pflanze sehr zufrieden, sondern auch über die gute Verpackung der Ware. Vielen Dank für die schnelle Lieferung, ich werde Sie gerne weiterempfehlen. Gruß Inge Rettig
vom 18.04.2009
Magnolia liliiflora Nigra Purpur-Magnolie 40-60 cm
Alle Pfanzen werden in einer sehr guten Qualität geliefert. Vielen Dank! Reiseagentur Christine Dahlström
vom 02.03.2009
Magnolien 4.6/ 5 bei 7 Bewertungen

Magnolien

Magnolien zählen zu den begehrtesten und ältesten Ziergehölzen, die unsere Pflanzenwelt zu bieten hat. Je nach Art, handelt es sich um sommer- und immergrüne Sträucher und Bäume, die ihre farbenreiche und attraktive Blütenvielfalt mit Frühjahrsbeginn oder auch zum Sommeranfang präsentieren.
Die exotische, fast frivole Anziehungskraft der Magnolie liegt aber nicht nur in ihrer Blütenfülle und dem Blütenumfang, sondern ferner in ihrer Blütenform, die sich hauptsächlich in tulpen- und sternengleicher Prägung, wie aus feinstem Seidenpapier erschaffen, darbietet.

Kein Ziergehölz kann nach trüben Wintertagen, mit seiner schneeweißen, zartrosa- bis purpurfarbenen Blütepracht einen so wohl ersehnten Akzent oder eine dergleichen in Szene gesetzte Sinnenfreude - ob optisch oder auch aromatisch - in unsere Garten- und Parkanlagen zaubern.
Magnolien sind geschaffen für Solo-Auftritte, in Gruppenformation für einen entsprechenden Sicht- und Windschutz oder auch für eine großzügige Kübelbepflanzung auf der Terrasse.

Grundsätzlich bevorzugen alle Magnolien einen warmen, vor Wind geschützten und je nach Sorte, einen angemessen weitreichenden Standort. Der Boden sollte gleichmäßig feucht, humusreich und möglichst leicht sauer sein.

Magnolien kommen mit einem Minimum an Pflege aus. Sie sind zwar grundsätzlich schnittverträglich, nach Möglichkeit sollten sie aber frei wachsen dürfen und lediglich bei Bedarf etwas ausgelichtet werden. Der beste Zeitpunkt für solche Schnittmaßnahmen ist der Hochsommer.

Die Magnolien sind eine sehr altertümliche Pflanzenfamilie. Die ersten Arten sind vor über 100 Millionen Jahren entstanden und damit möglicherweise die Ahnen aller heute lebenden Blütenpflanzen. Ein Grund für das hohe Alter dieser Pflanzengattung ist definitiv ihre hohe Widerstandskraft gegen Krankheiten und Schädlinge.
Etwa 230 Magnolienarten gibt es, sie stammen aus Ostasien und Amerika. Es handelt sich um eine Pflanzengattung aus der Familie der Magnoliengewächse (Magnoliaceae), die nach dem französischen Botaniker Pierre Magnolie benannt wurde.