Sanddorn

Sandige und eher trockene Böden bevorzugt der Sanddorn, sowie sonnige Standorte. Mit einem hohen Vitamin C-Gehalt haben es die kleinen Beeren in sich und lassen sich klasse zu Marmelade Gelee oder zu Saft verarbeiten.

6 Artikel

pro Seite

Bewertungen

Sanddorn Pollmix
Heckenpflanze; Jedem, der eine stachelige Pflanze sucht; gut
vom 12.09.2016
Sanddorn Pollmix
Heckenpflanze; Jedem, der eine stachelige Pflanze sucht; gut
vom 12.09.2016
Sanddorn Pollmix
Heckenpflanze; Jedem, der eine stachelige Pflanze sucht; gut
vom 12.09.2016
Hippophae rhamnoides 'Pollmix' Sanddorn 40-60 cm
Ausgezeichnete Ware, sehr schöne, große und gesunde Pflanzen, absolut empfehlenswert.
vom 31.10.2011
Hippophae rhamnoides 'Leikora' Sanddorn Leikora 40-60 cm
Ausgezeichnete Ware, sehr schöne, große und gesunde Pflanzen, absolut empfehlenswert.
vom 31.10.2011
Hippophae rhamnoides 'Pollmix' Sanddorn 60-100 cm
Alles bestens. Ich bin sehr zufrieden. Herzlichen Dank.
vom 08.11.2010
Sanddorn 4.5/ 5 bei 6 Bewertungen

Der Sanddorn gehört zu der Familie der Ölweidengewächse. Er ist eine zweihäusige Pflanze, das bedeutet es gibt männliche und weibliche Pflanzen. Da der Sanddorn kein Selbstbefruchter ist, benötigt man eine männliche und eine weibliche Pflanze, wenn man die kleinen Vitaminbomben ernten möchte. Die kleinen Früchte färben sich von gelb über orange und können auch bis ins rötlich gehen. Sie enthalten sehr viel Vitamin C, Carotin und Vitamin B12. Diese gesunden Früchte werden oft eingekocht, als saft verwendet, sowie in Kosmetikprodukten. Lediglich die weibliche Pflanze des Sanddorns trägt die Früchte. Er ist sehr lichtbedürtig und verträgt überhaupt keinen Schatten, ist aber ansonsten sehr robust. Häufig trifft man den Sanddorn in den Küstenregionen wieder, wegen seiner Windfestigkeit und auch das Meersalz kann dem Sanddorn nichts anhaben.