Die richtige Pflege für Rhododendren und Azaleen

Yakushimanum Rhododendron
Knapphill Azalee
Rhododendron Wildarten
Rhododendron Hybriden


Wie schneide ich Rhododendren?

Eigentlich sollte ein Rhododendron nicht geschnitten werden, da er recht langsam wächst und bei richtiger Pflanzung und genügend Nährstoffen von allein eine schöne Form annimmt. Sollte doch ein Schnitt nötig sein (ist der Busch zu groß geworden oder stören Triebe) wird im zeitigen Frühjahr geschnitten. Auch werden natürlich abgestorbene Zweige entfernt. Soll ein alter oder nicht schön gewachsener Busch verjüngt werden, kann der Rhododendron bis auf Bodennähe eingekürzt werden.

Wie muß ich Rhododendren düngen?

Es sollte kalkfreier Dünger verwendet werden (am besten speziellen Moorbeet- oder Rhododendrondünger). Dieser sollte der Pflanze im Frühjahr zugeführt werden, was das Blütenwachstum anregt.

Was muß ich sonst noch beachten?

Die verwelkten Blüten sollten Sie entfernen, dann wird Ihr Strauch auch im nächsten Jahr eine tolle Blüte zeigen (Vorsicht beim Herausbrechen der alten Blüten, da die Neutriebe an den Blattansätzen direkt darunter liegen). Gewässert werden sollte bei anhaltender Trockenheit, wenn möglich dicht beim Stamm.

Kann ich Rhododendren auch in Töpfe setzen?

Die Pflanzen können auch in Kübel gesetzt werden, wichtig ist dabei eine ausreichende Wasserzufuhr und regelmäßige Düngegaben bzw. ein Umtopfen alle 2-3 Jahre. Die Wintersonne kann zu Trockenschäden führen, hier hilft kein gießen, sondern ein schattiger geschützter Platz.

Wann dünge ich meine Azaleen am Besten?

Die Azaleen sollten im Frühjahr mit Depotdünger versorgt werden. Dieser kann ab April direkt unter die Pflanze in den Boden eingearbeitet werden und gibt die Nährstoffe so nach und nach an die Azalee ab.

Wie schneide ich meine Azaleen?

Ein Schneiden der Azaleen ist normalerweise nicht notwendig. Sollte mal etwas stören, kann es mit einer Gartenschere jederzeit entfernt werden. Auch tote oder kranke Pflanzenteil können weggeschnitten werden.